Über Uns

Unsere Mission

Als kleines Start-Up in Zürich, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht eine Lösung gegen feuchte Hände bieten zu können. Eine Lösung, die keine medizinischen Eingriffe voraussetzt, unauffällig verwendet werden kann und für jedes Budget zu haben ist.

Wir kennen die Situationen, in denen wir wie verrückt anfangen zu schwitzen. Unzählige Menschen leiden unter Schweissabdrücke und -ausbrüche oder Schweisshände. Ungefähr 3% der Weltbevölkerung leidet an Hyperhidrose, einer Krankheit die zu exzessiven Schwitzen führt. Lösungsansätze wie Botox Behandlungen können helfen, doch sind nicht Jedermanns Geschmack. Daher haben wir eine weitaus schmerzfreiere Lösung entwickelt, die das Problem per se nicht löst, aber den Umgang mit dem Schwitzen wesentlich verbessert. Wir wollten ein Produkt entwickeln, welches professionell und elegant aussieht und dadurch den Auftritt einer schwitzenden Person verbessert. Die Idee von SOBEK war geboren:

Ein Tuch gegen feuchte Hände, das sich leicht verstecken lässt und dem Träger ein angenehmes und selbstsicheres Gefühl gibt.

Wir wollen nicht nur die Lebensqualität von schwitzenden Menschen verbessern, sondern auch unseren Planeten wieder grüner machen. Daher haben wir Partnerschaften mit Unternehmen, die sich für Aufforstungsprojekte und Recycling einsetzen. Mit unserem Shop unterstützen wir diese Unternehmen und wollen dadurch den Planeten wieder auf Vordermann bringen:

Wir pflanzen für jedes verkaufte Tuch Bäume in diversen Aufforstungsprojekte. Die Bäume werden durch unseren Partner Treenation in Nordamerika, Südamerika, Afrika, Asien und Australien gepflanzt. Für jedes neue Design, das wir veröffentlichen, suchen wir uns spezifische Projekte aus, die wir mit dem Erlös der Tücher finanzieren. Jeder Kunde erhält via E-Mail Informationen zu dem Projekt, welches er mit seinem Kauf unterstützt hat!

Du kannst dir hier unseren Wald anschauen!

 

Die Geschichte von SOBEK

SOBEK: Tücher gegen feuchte Hände

Der ägyptische Gott Sobek galt als der Gott des Wassers. Aus seinem Schweiss soll der Nil entstanden sein, der für die Fruchtbarkeit des Landes steht. Seinen Krokodilkopf und Namen haben wir in unserer Marke integriert um zu zeigen, dass eine starke Schweissproduktion kein Grund zur Scham sein soll. Das Logo von SOBEK soll die Sicherheit und das Selbstbewusstsein im Umgang mit exzessivem Schwitzen symbolisieren.

Mein Name ist Sebastian Waldburger. Ich bin 1994 geboren und der Gründer und Betreiber von SOBEK. Im Sommer 2019 habe ich als Immobilienberater gearbeitet. Dazu zählten auch viele Kundentermine im Anzug. Seit meiner Geburt schwitze ich unkontrollierbar an meinen Händen und Füssen. Daher waren mir diese Besichtigungen sehr unangenehm. Bei jedem Händeschütteln schwitzte ich mehr. Je mehr ich daran dachte, desto schlimmer wurde es. Mir ist auch aufgefallen, dass mein Gegenüber häufig den Gesichtsausdruck änderte nachdem wir uns die Hand reichten. Ich merkte wie ich sein Vertrauen geschwächt habe. Denn Schweiss kann oft als Unsicherheit oder Nervosität gedeutet werden.

Ich brauchte eine Lösung!

Daher habe ich angefangen Nastücher in meiner Hosentasche an meine Kundenmeetings mitzunehmen um mir die Hände trocknen zu können sobald es zum Handschlag kam. Diese musste ich nach jedem Termin austauschen, da sie beinahe aufgelöst wurden. Also kam mir die Idee eines Tuches, welches ich wieder verwenden kann. Ein Tuch, das gut aussieht, professionell wirkt, saugfähig ist, klein ist um es in der Hosentasche zu verstecken und sich wasche lässt.

Nach 9 Prototypen hatte ich das fertige SOBEK Tuch das erste Mal in der Hand und seither nicht mehr losgelassen. Ich verwende es täglich in unzähligen Situationen und möchte dies nun weitergeben. Mit diesem Onlineshop vertreibe ich nun verschiedene Designs an alle deutschsprachigen Länder.

Denn wenn es mir hilft, kann es noch viel mehr Leuten helfen!